Empire


Empire ist der Repräsentationsstil der Zeit Napoleons, als dessen Gründer die Einrichter Napoleons Charles Percier und Pierre Fontaine gelten.

 

Der kühle gerade Stil betont die ausgewogenen Proportionen. Vorherrschende Farben sind schwarz, weiß mit Gold, das dunkle Rot des Mahagoniholzes und die Bronzefarbe der Beschläge.

 

Neben der Betonung glatter einheitlicher Flächen sind Sockel bei Schränken und Kommoden und architektonische Bauteile der Antike wie Karyatiden, Säulen, Gesimse und Friese kennzeichnend. So sind Kommoden und Schränke mit schwarzen Holzsäulen und oben wie unten abschließenden Messingverzierungen typisch für den Empire-Stil.

 

Antike Figuren und Formen wie Sphingen und Löwenbeine werden gerne als plastische Verzierung in Bronze auf Möbel aufgebracht.

 

Die zeitliche Abgrenzung der Stilepoche wird meist mit der Regierungszeit Napoleons vorgenommen. Dennoch wurden Empiremöbel auch nach 1815 noch weiter gebaut. Vor allem in den Nachbarländern Frankreichs fand noch eine Weiterentwicklung des Stils bis 1830 statt.