Louis-Philippe


Mit Louis-Philippe bezeichnet man die frühe Phase des Historismus, in welcher der Rokoko-Stil des 18. Jahrhunderts wieder auflebt. Die Formen der Möbel sind bewegter als im Biedermeier, fließende Konturen und eine Kurvigkeit, die Kanten vermeidet, wirken verspielt elegant.

 

Sofas mit Plüsch oder Samtbespannung und aufwändigen Rahmenschnitzereien genießen Beliebtheit.

 

Gerundet und ausgeschmückt mit reichen Ornamenten, wie Voluten, Rocaillen, Blumenschnitzereien und Rokokoschnörkeln haben Louis-Philippe Möbel eine höfische Anmutung ohne ihre Leichtigkeit zu verlieren.